AKTUELLES

LEHRVERANSTALTUNGEN SOMMERSEMESTER 2021


Theologische Fakultät Fulda:

Philosophische Gotteslehre, Montag 11.00-12.40 Uhr

Theologische Erkenntnislehre, Dienstag 14.30-16.05 Uhr


Katholisches Seminar Marburg:

Einführung in die Fundamentaltheologie, Montag 16.00-18.00 Uhr


Philosophisch-Theologische Hochschule Sankt Georgen Frankfurt am Main

Philosophiegeschichte der Gegenwart (19./20. Jahrhundert), Dienstag 10.35-12.10 Uhr


Institut Catholique de Toulouse

Petite introduction à la philosophie de Kierkegaard, März 2021 (online)




NEUESTE BUCHVERÖFFENTLICHUNG

Jörg Disse, Desiderium : Eine Philosophie des Verlangens. Kohlhammer, Stuttgart 2016, 324 S.


Wonach verlangt der Mensch? Quod desiderat? Verlangen ist vielfältig, vielschichtig, oft widersprüchlich auf verschiedenste Ziele gerichtet: Von der Befriedigung einfachster, biologisch bedingter Bedürfnisse wie Hunger, Durst oder Sexualität, bis hin zu elaborierten Formen von Verlangen nach Selbstverwirklichung, sozialer Anerkennung oder religiöser Erfahrung. Wonach aber verlangt der Mensch letztendlich? Gibt es überhaupt ein letztes, für alle Menschen gleiches, höchstes Ziel des Verlangens? Das Buch untersucht "Verlangen" als ein Phänomen im Schnittmengenbereich von anthropologischer und psychologischer Philosophie. Es setzt sich mit dem bereits bei Platon angedeuteten und von Augustinus und Thomas von Aquin formulierten anthropologischen Grundsatz auseinander, wonach sich alles Verlangen letztlich auf ein höchstes Gut bzw. Gott richtet, und hinterfragt unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Phänomenologie, Psychoanalyse, empirischen Psychologie und Neurowissenschaften die Thematik philosophisch neu.



KONTAKTSTUDIUM DER THEOLOGISCHEN FAKULTÄT FULDA (Sommersemester 2021)


"Wohin gehst Du, Mensch?" Künstliche Intelligenz und Transhumanismus als Herausforderung
für den christlichen Glauben

Den Menschen optimieren, weiterentwickeln, vielleicht sogar ganz neu machen: Das ist die Grundidee des "Transhumanismus". Aufgrund rasanter Fortschritte insbesondere im Computerwesen und in der Entwicklung künstlicher Intelligenz scheint diese Zukunftsvision in greifbare Nähe zu rücken. Ob zum Guten oder zum Schlechten: Die neuen Technologien werden den Menschen und das Menschenbild in Zukunft deutlich verändern. Dieser Fortschritt und die sich daran anlehnenden Vorstellungen einer transhumanistischen Utopie werfen wichtige Fragen auf: Fragen nach dem, was Menschsein und was der Sinn menschlicher Existenz ist, ethische Fragen sowie die Frage der Bedeutung dieser Entwicklung für das christliche Gottesbild eines liebenden Schöpfers und Erlösers. Das Kontaktstudium der Theologischen Fakultät Fulda im Sommersemester 2021 nimmt diese aktuellen Themen aus verschiedenen Perspektiven in den Blick.

Mit (Online-)Vorträgen von Prof. Dr. Oliver Krüger (Fribourg), Prof. Dr. Godehard Brüntrup SJ (München), Prof. Dr. Gregor Predel (Fulda), Prof. Dr. Rupert M. Scheule (Regensburg)

Organisatoren : Prof. Dr. Gregor Predel, Prof. Dr. Dr. Jörg Disse

Siehe Homepage der Theologischen Fakultät Fulda


BLOG